Sie sind hier

Startseite

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut (WSI)

Das WSI ist das Forschungsinstitut der Hans-Böckler-Stiftung. Als gewerkschaftsnahes Forschungsinstitut hat es die Aufgabe, praxisrelevante Fragestellungen wissenschaftlich zu bearbeiten. Sein Arbeitsfeld erstreckt sich von der Wirtschafts-, Arbeitsmarkt- und Strukturpolitik bis zur Sozial-, Tarif- und Mitbestimmungspolitik. Der Schwerpunkt der WSI-Forschungsarbeit liegt auf der Untersuchung von ökonomischen und sozialen Folgen gesellschaftlicher Entwicklungen und politischer Entscheidungen. 

Thematisch ist das Institut breit aufgestellt und die Forschung interdisziplinär angelegt. Das Arbeitsgebiet umfasst Fragen des Arbeitsmarkts, der Verteilung von Einkommen und sonstiger Lebenslagen, der sozialen Sicherung sowie der Arbeitsbeziehungen mit einem Schwerpunkt auf der Tarifpolitik, die aus wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher sowie juristischer Perspektive behandelt werden. Neben externen Datenquellen greift das WSI dabei auch auf eigene originäre Informationserhebungen zurück: das WSI-Tarifarchiv zu tarifvertraglichen Entgeltansprüchen, die Befragungen von Betriebs- und Personalräten zu betrieblichen Entwicklungen sowie die Befragungen von Beschäftigten zu ihren effektiven Arbeitseinkommen.    

Soziale Netzwerke

Facebook   Twitter  Myspace Linkedin Stayfriends Schüler VZ Studi VZ  NetlogXingWikiWikipediaYoutube