Sie sind hier

Startseite

Eu-Mitgliedsstaten in Westeuropa

Belgien umfasst drei Regionen: das niederländischsprachige Flandern im Norden, das französischsprachige Wallonien im Süden und die Hauptstadt Brüssel, wo sowohl Französisch als auch Niederländisch Amtssprachen sind. Außerdem gibt es eine kleine deutschsprachige Minderheit im Osten des Landes.

Deutschland erstreckt sich von der Nordsee und der Ostsee im Norden bis hin zu den Alpen im Süden und ist das bevölkerungsreichste aller EU-Länder. Deutschland grenzt im Norden an

Dänemark, im Osten an Polen und die Tschechische Republik, im Süden an die Schweiz und Österreich, im Südwesten an Frankreich und Luxemburg und im Nordwesten an Belgien und die Niederlande.

Frankreich ist das größte EU-Land und erstreckt sich von der Nordsee bis zum Mittelmeer. Die Landschaft ist abwechslungsreich und umfasst Gebirge im Osten und Süden. Dazu gehört der Mont Blanc (4 810 m), der höchste Berg Westeuropas.

Irland umfasst fünf Sechstel der Fläche der Insel, deren nordöstliches Gebiet, Nordirland, Teil des Vereinigten Königreichs ist. Irland hat eine lange Küste. In seinem Westen liegt es am Nordatlantik, im Süden an der Keltischen See. Großbritannien und Irland sind durch die Irische See getrennt.

Luxemburg ist ein Binnenstaat in Nordeuropa und grenzt im Westen an Belgien, im Süden an Frankreich und im Osten an Deutschland. Es ist eines der kleinsten Länder der EU und hinsichtlich des pro-Kopf-Einkommens seiner Bürgerinnen und Bürger das reichste. Seine Landschaft ist von sanften Hügeln und Wäldern geprägt.

Niederlande sind ein flaches Land: Ein Viertel des Staatsgebietes liegt auf oder unter Normalnull. Zahlreiche Gebiete der Niederlande werden durch Deiche und Dämme vor Überflutung geschützt, und dem Meer wurde viel Land abgewonnen. Die Niederlande haben eine lange Nordseeküste. Im Süden grenzt das Land an Belgien, im Osten an Deutschland.

Österreich ist aufgrund seiner Lage am östlichen Rand der Alpen ein überwiegend gebirgiges Land. Im Westen und Süden Österreichs dominieren die Alpen, die flacheren, östlichen Provinzen des Landes liegen im Donaubecken.

Vereinigtes Königreich besteht aus England, Wales und Schottland, die zusammen Großbritannien bilden, sowie Nordirland. Seine abwechslungsreiche Landschaft umfasst felsige Küstenstreifen, Hoch- und Tiefebenen sowie Hunderte von Inseln vor der westlichen und nördlichen Küste Schottlands.